Wählen Sie Ihren Standort


Bad Bentheim
Bad Harzburg
Bad Pyrmont
Bad Zwischenahn
Göttingen
Hannover
Norderney
Osnabrück
Seevetal
Wolfsburg

Spielerschutz

Unsere Verantwortung


Damit der Spaß am Spiel erhalten bleibt und Sie jederzeit die Kontrolle über das Glücksspiel behalten, sollten Sie von Beginn an folgende Verhaltensregeln für eine verantwortungsbewusste Spielteilnahme einhalten:

  • Informieren Sie sich vorab mithilfe unserer Spielerklärungen über die Regeln, den Spielablauf und die Gewinn- und Verlustwahrscheinlichkeiten bei den einzelnen Spielformen.
  • Legen Sie Ihr persönliches Einsatzlimit so fest, dass es in einem vernünftigen Verhältnis zu Ihrem Einkommen steht (maximal 25 % des frei verfügbaren Einkommens).
  • Spielen Sie niemals mit geliehenem Geld.
  • Setzen Sie sich vor Spielbeginn ein verbindliches Verlustlimit. Hören Sie auf, wenn Sie den festgelegten Betrag verloren haben.
  • Spielen Sie nicht, um verlorenes Geld wieder zurück zu gewinnen.
  • Setzen Sie sich ein Limit für die Spieldauer und die Spielhäufigkeit.
  • Achten Sie darauf, dass die Teilnahme am Glücksspiel und andere Freizeitaktivitäten in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.
  • Spielen Sie zur Unterhaltung, nicht um Geld zu verdienen.
  • Legen Sie im Voraus fest, bei welcher Gewinnhöhe Sie aufhören wollen.
  • Machen Sie regelmäßige Spielpausen.
  • Spielen Sie niemals heimlich oder mit einem schlechten Gewissen.
  • Spielen Sie niemals unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten.
  • Seien Sie wachsam, bei höheren Verlusten, depressiven Stimmungslagen und starken Belastungen/Stress im Alltag verstärken sich die Risiken problematischen Spielverhaltens.
  • Spielen Sie nicht, um persönlichen Problemen aus dem Weg zu gehen oder sich von bedrückenden Gefühlen zu erleichtern.
  • Informieren Sie sich über ein problematisches Spielverhalten. Das Wissen kann im Umgang mit Glücksspielen schützen.

Unsere Spielsperren


Selbstsperre

Wenn das Glücksspiel für Sie problematisch geworden ist oder Sie die Befürchtung haben, dass es dazu kommen könnte, haben Sie die Möglichkeit, sich sperren zu lassen. Bitte wenden Sie sich hierzu vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter vor Ort.

Die Sperre aus Gründen der Spielsuchtgefährdung ist grundsätzlich unbefristet und gilt in allen staatlich konzessionierten Spielbanken Deutschlands. Ebenso gilt diese Sperre auch für andere staatlich konzessionierte Glücksspiele, die häufiger als zweimal die Woche genutzt werden können, wie beispielsweise Oddset.

Unsere Spielsperren


Fremdsperre

Sollten wir als Anbieter berechtigte Hinweise dafür haben, dass Sie spielsuchtgefährdet oder süchtig sind, sind wir verpflichtet, Sie von unserer Seite aus sperren zu lassen. Dieses gilt auch für begründete Hinweise von Dritten wie nahe Verwandte oder Lebenspartner. Diese Sperre ist ebenfalls unbefristet und gilt für alle staatlich konzessionierten Spielbanken in Deutschland sowie für andere staatlich konzessionierten Spielangebote, die häufiger als zweimal die Woche genutzt werden können, wie beispielsweise Oddset. Der Gast wird in diesem Fall über die Sperre informiert und hat die Möglichkeit zur Stellungnahme.

Unsere Spielsperren


Gesperrte Spieler

Um sicher zu stellen, dass gesperrte Spieler keinen Zugang zu unseren Casinos bekommen, sind wir verpflichtet, bei jedem Betreten der Spielsäle einen Abgleich der Gastdaten mit der bundesweit zentralen Sperrdatei zu machen. Hierzu ist es erforderlich, dass Sie einen gültigen Lichtbildausweis bei sich tragen.

Unsere Hilfeangebote


Wenn Sie den Eindruck gewonnen haben, dass Ihnen das Glücksspiel Probleme bereitet, sollten Sie sich jemandem anvertrauen und sich helfen lassen. Wir raten Ihnen zu einem Gespräch mit Mitarbeitern der ambulanten Suchtberatungsstellen, die in ganz Niedersachsen Hilfeangebote bereithalten.

Folgende Beratungsstellen bieten anonyme, vertrauliche sowie professionelle Hilfe und auch Beratung speziell bei Glücksspielproblemen an:

Ihre Ansprechpartnerin


Frau Dipl.-Sozwis.
Karen Krüger
0511 16383 70
Mail